This website uses cookies to enhance your experience.


Pferde waschen: Das solltet ihr beachten


Wie oft das Pferd mit Wasser und Shampoo gewaschen wird, kommt ganz auf die Präferenzen des Besitzers und des Pferdes an: Mag das Pferd Wasser, wie sensibel ist die Haut des Pferdes, wie sind die Gegebenheiten im Stall etc.

Manchmal ist weniger auch mehr, nicht bei jedem Baden muss shampooniert werden.  Wenn shampooniert wird sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass das Shampoo für Pferde geeignet ist. Das Shampoo Sortiment von WAHL Professional ist sowohl für Pferde als auch für Hunde geeignet und bietet für jeden Felltyp das passende Produkt. Alle Shampoos von WAHL werden vor dem Waschen mit Wasser verdünnt, dadurch lassen sie sich besonders gut einarbeiten.

Neben dem offensichtlichen Zweck das Pferd von Schmutz zu befreien und  das Fell, z.B. für Turniere, besonders zum Strahlen zu bringen, bietet das Waschen auch weitere Vorteile. Während des Fellwechsels  wird die Haut durch Waschen von abgestorbenen Hautschüppchen und alten Haaren befreit, was den Juckreiz mindert.

Auch bei Juckreiz durch Allergien kann Abhilfe geschaffen werden. Insbesondere bei Pferden mit Allergien und sensibler Haut, aber auch bei allen anderen Pferden, sollte das Shampoo zunächst auf einer kleinen Hautpartie auf Verträglichkeit getestet werden.

Im Sommer kann man dem Pferd durch Waschen eine Abkühlung verschaffen. Damit der Temperaturschock für das Pferd jedoch nicht zu groß ist, sollte es nach dem Training zunächst zur Ruhe kommen, den Puls senken und das Wasser sollte nicht zu kalt sein. Am besten wird beim Nassmachen mit den Beinen begonnen und anschließend erst den Rumpf, Kruppe und Hals.

Hier ist eine Checkliste auf was Ihr achten solltet, wenn Ihr Euer Pferd waschen wollt:


  • Wetter: Damit das Pferd schnell trocknet und sich nicht erkältet, sollte die Außentemperatur warm genug sein.
  • Trocknen: Nützliche Utensilien, um das Pferd beim Trocknen zu unterstützen, sind ein Schweißmesser (bspw. das WAHL Schweißmesser mit Gummilippe) und Handtücher um bestimmte Partien, wie die Beine, abzutrocknen (z.B. WAHL Bambus Handtuch).
  • Waschen: Um den Schmutz zu entfernen und auch sensible Bereich wie Kopf und Genitalbereich zu säubern, bietet es sich an Schwämme oder Waschlappen, zu verwenden. Wichtig hierbei: für jeden Bereich einen separaten Schwamm/Waschlappen verwenden, damit keine Bakterien übertragen werden. Das Shampoo kann mit einer Gummibürste (z.B. WAHL Gummistriegel) oder Gummihandschuh optimal eingearbeitet werden, gleichzeitig gönnt Ihr Eurem Pferd damit noch eine wohltuende Massage.
  • Eingewöhnung: Gewöhnt Euer Pferd langsam an Wasser und Waschen, wie alles andere ist auch das Abduschen Übungssache.
  • Bürsten: Bevor Ihr das Pferd wascht, sollte es gründlich gebürstet werden. Legt hier auch besonderen Wert darauf die Mähne und den Schweif noch im trockenen Zustand zu entwirren, wenn die Haare nass sind, können sie leichter abbrechen.
  • Vorgehensweise: Von den Beinen her hocharbeiten, von vorne nach hinten,  den Kopf ganz zum Schluss, nur wenn das Pferd wirklich gern Wasser mag und am besten nur mit einem Schwamm/Waschlappen säubern.
  • Shampoonieren: Das Pferd gut nass machen, dann Shampoo einarbeiten und danach gründlich ausspülen, es darf kein Shampoo im Fell verbleiben.
  • Spülung: Um das Fell nach dem Waschen optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen kann Conditioner verwendet werden (z.B. Easy Groom Conditioner).

Finde hier das passende Shampoo für Dein Pferd!


Juli 2021
Laden
Laden